Home > NEWS Newsletter

NEWS

11. November 2019

Nachstehend möchte ich die wesentlichen Inhalte zur geplanten Änderung des NÖ Hundehaltegesetzes kurz zusammengefasst wiedergeben und auch die Möglichkeiten dagegen Stellung zu beziehen. Die Einspruchsfrist läuft noch bis 5. Dezember 2019 also noch genug Zeit um aktiv zu werden.
Nach wie vor gilt lt. § 8 des Hundehaltegesetzes die Regelung:

Hunde sind im öffentlichen Raum im Ortsbereich mit Maulkorb ODER an der Leine zu führen. Listenhunde oder auffällig gewordene Hunde sind im öffentlichen Raum im Ortsbereich immer mit Maulkob und Leine zu führen. (Anmerkung: Soweit also nichts Neues.)

Verschärfend kommt im § 8 allerdings folgendes dazu:

(5) Sofern erforderlich, jedenfalls aber

1. in öffentlichen Verkehrsmitteln,

2. in Schulen, Kindergärten, Horten und sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen,

3. auf Kinderspielplätzen,

4. an Orten bei denen üblicherweise größere Menschenansammlungen auftreten, wie z.B. in Einkaufszentren, Freizeit- und Vergnügungsparks, Gaststätten und Badeanlagen während der Badesaison,

5. bei Veranstaltungen und

6. in beengten Räumen wie z.B. Lifte, Aufzüge und Gondeln,

müssen Hunde AN DER LEINE UND MIT MAULKORB geführt werden.

Weiters steht:

(6)....Die Maulkorbpflicht gilt nicht für das Führen von Hunden, die ständig am Arm oder in einem Behältnis getragen werden ......

§ 9a

Hundesicherungszone

(1) Der Gemeinderat kann durch Verordnung anordnen, dass Hunde an bestimmten öffentlichen Orten im Ortsbereich an der Leine und mit Maulkorb geführt werden müssen.

(2)

Der Gemeinderat kann durch Verordnung anordnen dass Hunde an bestimmten öffentlichen Orten außerhalb des Ortsbereichs

a) an der Leine und mit Maulkorb

b) an der Leine oder mit Maulkob

c) an der Leine oder

d) mit Maulkorb

geführt werden müssen.

Soweit die geplanten relevanten Änderungen. Was kann und sollte man als Hundehalter tun sofern man damit nicht einverstanden ist?

Der einfachste Weg seinen Unmut auszudrücken ist ein e-mail zu schicken und in diesem gegen die Änderungen zu protestieren.

Bitte e-mail richten an: post.landtagsdirektion@noel.gv.at
und entweder folgenden Text:
Ich erhebe Einspruch gegen die Änderung des NÖ Hundehaltegesetzes Ltg.-832/A-3/331-2019

Oder auch noch Begründung anführen (wirkt meist besser). Hier ein Textvorschlag dessen Passagen ich von Mag. Brigid Weinzinger übernommen habe da ich inhaltlich mit ihr übereinstimme.


"Ich erhebe Einspruch gegen die Änderung des NÖ Hundehaltegesetzes Ltg.-832/A-3/331-2019 insb. In den §8 und §9a und führe dafür folgende Begründung an:

1. Sicherheitsaspekt
Argumentiert werden die Änderungen betreffend Maulkorb- und Leinenpflicht für Hunde mit dem Wunsch nach mehr Sicherheit vor Hundebissen.
Fakt ist, dass die große Mehrzahl von Verletzungen durch Hunde nicht im öffentlichen Raum stattfinden sondern im Haushalt bzw. im privaten Umgang mit dem Hund.
Geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Hundebissen und Verletzungen müssen daher bei der Information der Hundehalter und in ihrem Umgang mit dem Hund ansetzen.
Eine Maulkorb- und Leinenpflicht bringt daher kein Mehr an Sicherheit.

2. Tierschutzaspekte
Die Verpflichtung zu Maulkorb und Leine für jeden Hund selbst auf alltäglichen Strecken (zum Beispiel aus der Wohnung durchs leere Treppenhaus über die Grünfläche der Wohnanlage) oder in Parkanlagen, die zum Spazierengehen genutzt werden, stellt eine unzulässige Einschränkung dar und beeinträchtigt das Wohlergehen des Tieres.
Selbst ein gut sitzender Maulkorb ist ein Fremdkörper am Kopf des Hundes und beeinträchtigt die mimische Kommunikation von Hunden untereinander. Diese Einschränkung ist nur dort in Kauf zu nehmen, wo sie tatsächlich erforderlich ist, nicht aber als pauschale Bestimmung.

3. Legistische Fragen
Die Gesetzesänderung sieht im §9a „Hundesicherungszonen“ vor, die von den Gemeinden jederzeit an öffentlichen Plätzen innerhalb wie außerhalb des Ortsgebietes festgelegt werden können und für die Maulkorbpflicht und/oder Leinenpflicht verhängt werden kann. Nicht definiert werden Kriterien oder Ermessensbeurteilungen, nach denen dies erfolgen kann. Damit sind Willkür-Entscheidungen nicht zu verhindern, eine nachvollziehbare und vorhersehbare gesetzliche Rahmenbedingungen für BürgerInnen nicht gegeben.
Die Gesetzesänderung nimmt Hunde von der Maulkorbpflicht aus, die „ständig am Arm oder in einem Behältnis getragen werden“ ohne den Begriff „ständig“ genauer zu definieren. Interpretiert man dies als außerhalb des privaten Bereiches „ständig“ so stellt das ständige Tragen u.U. einen tierschutzrelevanten Tatbestand dar. Interpretiert man das „ständig“ anders und toleriert z.B. das Absetzen des Hundes, damit der seinen Verrichtungen nachgehen kann, so ist „ständig“ nicht mehr ständig und nicht mehr exekutierbar.

Ich fordere, von der Inkraftsetzung der Gesetzesänderungen Abstand zu nehmen und die inkriminierten Passagen nach sachlichen, tierschutz-fachlichen und legistischen Gesichtspunkten zu überarbeiten.

----------------------------------------------------

Weiters besteht die Möglichkeit offiziell bei der Gemeinde in der ihr gemeldet seid den Antrag auf eine Volksabstimmung zum geplanten Gesetz zu stellen. Dazu müsst ihr in die NÖ Wählerevidenz eingetragen sein, das im Anhang angefügte Formular ausdrucken, es ausfüllen, auf eurer Gemeinde bestätigen lassen und dann abschicken. 25.000 Formulare sind notwendig damit der Landtag tätig werden muss.

----------------------------------------------------

Daneben laufen teilweise online Petitionen die unterzeichnet werden können.

Wichtig ist in jeden Fall dass wir alle tätig werden und zum Ausdruck bringen dass wir als Hundehalter mit diesen Änderungen nicht einverstanden sind. Und dass wir nicht einsehen dass jeder Hund egal welchen Alters, welchen Ausbildungs- und Sozialisierungsstandes pauschal als potentiell bissig erachtet wird und dadurch die Lebensqualität von Hund und Halter in weiten Bereichen massiv negativ beeinträchtigt wird.

Also, los geht´s! Gemeinsam sollten wir die Verantwortlichen doch aufrütteln können!

 

Das ausgefüllte und bestätigte Formular bitte senden an: 

Amt der NÖ Landesregierung
Landhaus St. Pölten
Landhausplatz 1,
3109 St. Pölten

 

 

 

Formular_Volksabstimmung.pdf

pdf, 464.4 KB, 11/11/19, 42 downloads

15. April 2019


Der nächste Abendvortrag zum Thema "Erste Hilfe beim Hund " findet am 24. April 2019 um 19:00 h in der Neuen Mittelschule Langenlois statt.

 

 

Nähere Infos unter Seminare/Vorträge.

27. Februar 2018


Der nächste Abendvortrag zum Thema "Verhalten verstärken - richtig motivieren und belohnen, aber wie? " findet am 8. März 2018 um 18:00 h in der Neuen Mittelschule Langenlois statt.

 

 

Nähere Infos unter Seminare/Vorträge.

Oktober 2017


... über die Frage wie viel Bewegung ein Hund braucht habe ich mir für die Hundezeitung gemacht. Den Artikel gibt es hier zu lesen: http://diehundezeitung.com/spazieren-gehen-ja-aber-wie-vie…/

 

August 2017


... waren angesagt. Die Betriebspause haben wir u.a. dazu genützt um den Trainingsplatz wieder so richtig fein zu machen und einige Geräte an denen der Zahn der Zeit genagt hat zu sanieren. Die Hängebrücke und der schräge Tunneldurchgang sind jetzt wieder ganz neu. Danke an meine lieben Helfer: Rosi, Gitti, Gerhard und Norbert :-) sowie unsere Hunde die uns die ganze Zeit über unterstützt haben!

 

 

hängebrückensanierung.jpg hängebrückensanierung1.jpg schräger_tunnel.jpg

2. Februar 2017


Der nächste Abendvortrag zum Thema "Calming Signals - die Beschwichtigungssignale der Hunde" findet am 23.Februar 2016 um 18:00 h in der Neuen Mittelschule Langenlois statt.

 

 

Nähere Infos unter Seminare/Vorträge.

9. Jänner 2017

... und viele glückliche Momente mit euren zwei- und vierbeinigen Lieblingen im gesamten Jahr 2017! Ich bedanke mich für die gemeinsamen Stunden im abgelaufenen Jahr und freue mich auch heuer auf viele schöne Erlebnisse mit euch und euren Hunden!

 

Ein großer Teil meines Herzens gehört unserem Tierschutzverein Tier-reich. Wir haben einen Film über die Arbeit des letzten Jahres erstellt. Zu sehen gibt es den Film hier.

 

Das Veranstaltungsprogramm für´s erste Halbjahr 2017 steht. Alle Infos unter "Seminare/Vorträge/Specials" . Ich freue mich, euch bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen!

 

 

4. September 2016


Der nächste Abendvortrag zum Thema "Abschied für länger" findet am 21. September 2016 um 18:00 h in der Neuen Mittelschule Langenlois statt.

 

 

Nähere Infos unter Seminare/Vorträge.

9. August 2016


finden Sie unter "Seminare/Vorträge/Specials" . Ich freue mich, sie bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen!

 

 

27. April 2016


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 18. Mai 2016 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.

 

Der Abendvortrag "Abschied für länger" angekündigt für 19. Mai 2016 wird auf Herbst 2016 verschoben. Der genaue Termin wird rechtzeitig angekündigt. Voranmeldungen ab jetzt möglich! Infos zum Vortrag unter "Vorträge".

1. Jänner 2016

... und viele glückliche Momente mit euren zwei- und vierbeinigen Lieblingen im Jahr 2016! Ich bedanke mich für die gemeinsamen Stunden im Jahr 2015 und freue mich auf 2016 mit euch!

Die Hundeschule macht bis 11. Jänner Winterpause, danach geht´s mit frischer Kraft weiter.

Ein großer Teil meines Herzens gehört meinem Tierschutzverein Tier-reich. Wir haben einen Film über die Arbeit des letzten Jahres erstellt. Zu sehen gibt es den Film hier.

2. Dezember 2015


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 9. Dezember 2015 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.

 

Unser Neuzugang heißt Fee, ist 4 Jahre alt und stammt aus furchtbarer Haltung bei einer ehemaligen Züchterin aus Niederösterreich. Wir haben von dort 5 Hunde im Tier-reich aufgenommen und Fee war die ängstlichste von allen, was ihr den Weg zu uns geebnet hat. Jetzt haben wir eine Sheltie Dreierbande!

fee.jpg 3er_Shelties.jpg
Fee, unser Neuzugang Die Sheltie 3er Bande :-)

2. Oktober 2015


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 14. Oktober 2015 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.

18. August 2015


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 19. August 2015 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.

7. Juli 2015


zum Thema STEREOTYPIEN BEIM HUND, Abnorm repetitive und stereotype Verhaltensmuster eine Trainerweiterbildung veranstaltet von Mensch und Tier im Zentrum.

 

Das Seminar ist als AUFBAUTOOL für HundetrainerInnen gedacht, die entweder bereits mit Hunden mit Verhaltensanomalien arbeiten und/oder bereits eine breite Theoriebasis erworben haben. Anhand von vertiefender Theorie, Fallbeispielen und Videoanalysen wird sich hier intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt.

 

Termin: 25.7. 2015

Zeit: 9:00 - 18:00 h

Ort: 7201 Neudörfl, THL-Ausbildungszentrum, Hauptstraße 154a

Nähere Informationen und Anmeldung: Susanna Haitzer unter 0699/8168 4865, office@m-t-z.org

22. Mai 2015


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 10. Juni 2015 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.

Wir haben Hundezuwachs. Rory lebt seit einer Woche bei uns. Sie ist dreieinhalb Jahre alt und wurde nach Totgeburten und Hüftbruch von einem Vermehrer entsorgt. Unsere ungarischen Tierschutzfreunde von Lelenc haben sie aufgenommen und operiert. Von dort fand sie den Weg zu uns.

rory.jpg

9. Februar 2015

Der nächste Abendvortrag zum Thema "Das Aggressionsverhalten des Hundes" findet am 11. März 2015 um 18:30 h in der Neuen Mittelschule Langenlois statt.

Nähere Infos unter Seminare/Vorträge.

1. Februar 2015


Nächster Tierarzttermin mit Dr. Petra Peer ist am 4. Februar 2015 ab 19:00 h. Bitte um vorherige Anmeldung unter 0676/45 322 45.



Impressum